english translation english



Suchen nach:  
erweiterte Suche
Tipp:
o insidePerformance
o Werkstattvergleich
o Hot-Car-Videos
  Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern  Dein Passwort/Username vergessen?
Kostenlos neu registrieren?   Anmeldeprobleme?

 Startseite mein Syndikat BMW Blog Forum Fotostories Treffentermine Kleinanzeigen   Nice2Know  Clubverzeichnis  
 Artikel  BMW Datenbank  Gutachten Datenbank  Spritverbrauch  Tankstellen  BMW Wiki  Downloads  Links          

© Copyright liegt beim Autor und dem BMW-Syndikat !

 BMW-Syndikat (Startseite)
 Nice2Know
 Valvetronic


 
Hinweis: Dieser Artikel basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Valvetronic

Valvetronic ist die Bezeichnung eines Systems zur Ventilsteuerung in Ottomotoren, welches von BMW entwickelt wurde.

Bei der Valvetronic wird die Einlassmenge nicht wie üblich durch die Drosselklappe geregelt, sondern über einen variablen Ventilhub, welcher zwischen 0,25 mm und 9,8 mm geregelt wird. Die Änderung erfolgt über eine hoch präzise Mechanik in Kombination mit einer Exzenterwelle, die über einen Steuermotor von VDO gestellt wird. Auf diese Weise übernehmen die Einlassventile die Funktion der Drosselklappe. Letztere ist zwar noch vorhanden, kommt aber wohl nur in sehr wenigen Betriebszuständen unterstützend zum Einsatz und hat hauptsächlich die Funktion eines Notlaufsystems. Durch die direkte Einlasssteuerung am Zylinder werden die Strömungsverluste reduziert, außerdem führt die höhere Einströmgeschwindigkeit zu einer besseren Gemischverteilung im Zylinder. Das Resultat ist ein um etwa 10% (BMW-Angabe) reduzierter Benzinverbrauch.

Weitere Infos und Bilder unter: BWM World

Zusammengefasst kann gesagt werden: Durch Valvetronic wird der Einlassventilhub (die Öffnungsweite des für die Befüllung des Zylinders mit Benzin-Luftgemisch zuständigen Ventils) variabel. Somit ist eine Drosselklappe zur Steuerung des Motors (sie reguliert beim herkömmlichen System die Menge an Luft die in den Zylinder gelangt) überflüssig und ihre gesamten negativen Einflüsse auf die Verbrennung (Verwirbelungen an der Drosselklappe führen zu Verlusten) entfallen.

Weitere Informationen: www.kfz-tech.de